0345 - 57 10 475 info@umzuege-schimke.de

Umzug in Taucha

Taucha

ist eine Kleinstadt im Nordwesten Sachsens, nordöstlich von Leipzig, an dessen Stadtgebiet es direkt angrenzt.

Der Ort wurde im Jahre 974 erstmals als urbs Cothung in der Chronik des Bischofs Thietmar von Merseburg erwähnt. 1170 erhielt der Marktflecken Tuch durch den Magdeburger Erzbischof Wichmann von Seeburg das Stadtrecht verliehen. Dadurch sollte eine Konkurrenz zum meißnischen Leipzig aufgebaut werden. Erzbischof Albert von Magdeburg ließ als sichtbaren Ausdruck der städtischen Selbständigkeit 1220 Schloss und Stadtmauer errichten.

1282 belagerte Dietrich von Landsberg, Markgraf zu Meißen, die Stadt und ließ nach ihrer Einnahme das Schloss schleifen. Nachdem der Magdeburger Erzbischof Otto 1355 endgültig auf den Besitz der Stadt verzichtete, gelangte Taucha endgültig in meißnische Lehnsherrschaft. Der Leipziger Rat kaufte 1569 Schloss und Rittergut Taucha.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Taucha aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Sie planen einen Umzug?

Für Umzüge und Transporte steht Ihnen das Umzugsunternehmen Schimke gern zur Verfügung. Unser Leistungsspecktrum reicht von der Küchenmontage bis zum Schwerlasttransport.

Unser Service-Team steht Ihnen für alle Ihre Fragen gerne telefonisch unter 0345-5710475 oder jederzeit per Email unter info@schimke-umzuege.de zur Verfügung.